Donnerstag, 14. April 2016

Kleine Auszeit

Viele von euch wissen, dass ich schon viele viele Jahre die Oma
meines Mannes pflege. Unsere Bindung ist in 13 Jahren gewachsen
und ich habe Sie so lieb wie meine eigene Oma die ich NIE wirklich
hatte.

Heute Nacht ist Sie ganz plötzlich im Schlaf verstorben. Es ist so
gekommen wie Sie es sich immer gewünscht hatte. Auch ihr
Wunschalter hat Sie erreicht.

Trotzdem stehe ich unter Schock, den gestern haben wir sie
noch im Krankenhaus besucht und Sie war Top Fit, hat allen
Spaß mitgemacht und war wie immer. Nächste Woche sollte ihre
Entlassung sein und dann das. Es ist sehr schwer für uns,
denn Sie war der Herzlichste Mensch den ich kannte. Nie schlecht
gelaunt, immer ein Lächeln auf dem Gesicht und Sprüche die Ihr
euch nicht vorstellen könnt.

Ich wünsche dir die weichste Wolke im sonnigsten Tal und
den strahlsten blauen Himmel. Wenn ich abends in den Himmel
schaue dann werden wir uns sehen können, denn du bist für mich
der hellste Stern am Himmel.


Gebt mir 2 bis 3 Tage, dann werde ich wieder für euch da sein.
Ich DANKE für euer Verständnis.

Lieben Gruß eure
Melli

Kommentare:

  1. ach Meli,
    fühl dich mal gedrückt und umärmelt.

    Ich denke, die Oma wollte das so, wollte jetzt gehen, hat euch mit eurer Freude und eurem Lächeln mitgenommen. Einen schöneren Abschied konnte es für sie nicht geben.
    Und auch für euch, wenn ihr euch an den letzten Moment mit Oma erinnert, wird dieser euch immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
    Vielleicht tröstet dieser Gedanke ein wenig ;)
    Viel Kraft für die nächste Zeit.
    Liebe Grüße Susanne H.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melli,
    "Deine" Oma scheint ein sehr netter und lustiger Mensch gewesen zu sein. Es tut mir sehr leid, dass Ihr ab jetzt auf sie verzichten müsst, aber wenn ihre Wünsche alle erfüllt wurden, wird sie sehr dankbar gewesen sein. Und bestimmt war sie auch sehr dankbar für Dich und schaut von ihrem Stern auf Dich herunter.
    Ich drück Dich ganz fest.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen